Akupunktur Ratgeber

Die Reizung von Akupunkturpunkten, vor allem mit Nadeln, ist wohl die √§lteste und am weitesten verbreitete Heilmethode der Welt. Am bekanntesten ist die klassische Chinesische Akupunktur, die K√∂rper- und Ohrakupunktur. Durch Reizung von genau festgelegten Punkten der Haut bzw. des Ohres k√∂nnen St√∂rungen im gesamten Organismus, also auch im K√∂rperinneren, gelindert, oft sogar beseitigt werden. Akupunktur kann zerst√∂rte Strukturen nicht wiederherstellen, wohl aber gest√∂rte Funktionen wieder harmonisieren. Ob Akupunktur in Ihrem individuellen Fall (evtl. auch nur als unterst√ľtzende Therapie) helfen kann, besprechen Sie bitte pers√∂nlich mit Ihrem behandelnden Arzt/√Ąrztin oder Therapeuten/ Therapeutin.

Akupunkturpunkte
Die Punkte liegen auf Leitlinien, die man als Meridiane bezeichnet. In ihnen kreist nach traditioneller chinesischer Auffassung die Lebensenergie „Qi“ mit ihren Anteilen Yin und Yang. Diese beiden lebenserhaltenden Kr√§fte sind im K√∂rper als Gegenpole gleichzeitig wirksam. Ihr Gleichgewicht stellt den idealen Gesundheitszustand dar, ihr Ungleichgewicht f√ľhrt zu Beschwerden und Krankheit. Betrachtet man die √ľber den K√∂rper laufenden Meridianbahnen, wird deutlich, dass auch Akupunkturpunkte, die fern des eigentlichen Schmerz- oder Krankheitsgeschehens liegen, bei der Behandlung eine wichtige Rolle spielen. Die Energie des gesamten Meridians als Funktionskreis mit seinen zugeordneten Organen muss stabilisiert werden, um das Gleichgewicht wieder herzustellen und so die Krankheit wirkungsvoll zu behandeln.

Wirkungsweise der Akupunktur
Die Akupunktur bedient sich der Steuerzentrale des Menschen, des Gehirns. Alle Reize, die durch die Akupunktur ausgel√∂st werden, gelangen √ľber das Zwischenhirn zu den angesprochenen K√∂rperteilen. So ist z.B. auch die Ohrakupunktur aufgrund der kurzen Reflexwege zwischen der Ohrmuschel und den Schmerzzentren des Gehirns wirksam bei der Schmerzbehandlung. Von qualifizierten √Ąrzten oder Therapeuten angewendet, ist die Akupunktur eine praktisch risiko- und nebenwirkungsfreie Behandlungsmethode. Nach der Akupunkturbehandlung stellt sich als Sofortwirkung oft unmittelbar ein Gef√ľhl der Entspannung oder einer angenehmen M√ľdigkeit ein. Manche Patienten empfinden auch sofort eine Erleichterung ihrer Beschwerden, bei anderen dauert es bis zu sp√ľrbaren Reaktionen etwas l√§nger. √úblicherweise ben√∂tigt man mindestens vier bis f√ľnf Sitzungen im Wochenrhythmus, bevor eine best√§ndige Wirkung eintritt. Meist sind insgesamt ca. zehn Sitzungen notwendig, wobei eine Sitzung im allgemeinen 30-45 Minuten dauert.

Laserakupunktur
Die Behandlung mit Laserlicht anstelle der Nadeltherapie erfolgt ohne jedes Eindringen in die Haut und ist daher völlig schmerzfrei. Speziell bei Kindern und empfindlichen Patienten ist die Laserakupunktur eine wirkungsvolle Alternative.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.